Außenspiegelreparatur

1+

Vielen Dank an sirius_300c!
Thread im Forum: http://www.300c-forum.de/forum/informationen-service-support/dickipedia/37599-f%C3%BCr-alle-die-kein-auto-dim-ben%C3%B6tigen


Spiegel-Ausbau und Entfernung des Glases muss noch geschrieben werden…

Die Auto Dim Funktion des Fahrer Spiegelglases hatte vor längerer Zeit den Dienst quittiert. Sprich, irgendwo ist die Flüssigkeit aus dem Spiegel gelaufen, dadurch ist er hässlich gelb angelaufen und die Sicht war eingeschränkt.

Da die Teile neu unmenschlich viel kosten und gebraucht kaum zu finden sind, hab ich hier eine Anleitung wie ihr euren reparieren/downgraden könnt. Danach ist die Auto Dim Funktion außer Kraft!

1. Das Glas aus dem Kunststoff-Gehäuse holen. Dafür mit einen Schraubenzieher vorsichtig die Schnapper nach hinten drücken.
Achtung: Die Stege sind sehr dünn und brechen gerne!!
Das Glas ist auf die Trägerplatte gelebt. Mit dem Föhn etwas anwärmen und mit einem Spachtel das Glas von dem Träger lösen.

2. Das Spiegelglas besteht zum einen aus einer Glasscheibe und zum Anderen aus dem eigentlichen Spiegel, dazwischen befindet sich die Flüssigkeit, die den Spiegel abdunkelt.
Mit dem Föhn wieder etwas anwärmen und die Glasscheibe von dem Spiegel trennen.
Beide Teile gründlich von der Flüssigkeit befreien (z. B. mit Bremsenreiniger). Was das für eine Flüssigkeit ist weiß ich nicht genau, den direkten Körperkontakt sollte man vorsichtshalber denke ich trotzdem vermeiden.

3. Die Leiterbahnen oben und unten können nun auch entfernt werden, die sind für das Auto Dim zuständig.

4. Die alten Klebereste am Rand entfernen. Am Besten geht das mit einer Klinger von einem Ceranschaber.

5. Nun die Flächen gründlichst säubern und entfetten und danach nicht mehr mit bloßen Fingern anfassen, da man sonst dauerhaft Flecken im Spiegel hat.
Zum Verkleben der beiden Teile eignet sich sehr gut ein Klebestreifen für Handydisplays. Diesen an der Kante ringsherum anbringen.
Ich habe die Kanten zur absoluten Sicherheit nun noch mit transparentem Silikon abgedichtet.

6. Anschließend die Trägerplatte und Rückseite des Spiegelglases noch von alten Kleberesten befreien und mit (z. B.) doppelseitigem Klebeband wieder auf der Trägerplatte befestigen.

7. Rahmen wieder anbringen und fertig!

Den Stecker aus dem Kabelbaum noch mit Isolierband abkleben und den Spiegel wieder einbauen.

Ich bin bisher sehr zufrieden, man sieht keinen Unterschied zur Beifahrerseite.

 

 

Ähnliche Einträge

Kommentar schreiben

Kommentar