0 auf 100

0 Werksangaben: Chrysler 300C – 2.7 V6 193 PS / 257 Nm / 0-100 km/h Sedan: 11,6 s / Touring: 11,1 s Chrysler 300C – 3.5 V6 249 PS / weiterlesen…

Anzugsmomente / Drehmomente

0 Hier findet ihr eine Sammlung der bekannten Anzugsdrehmomente für die verschiedenen Bauteile am Dicken: ACHTUNG: Die Angaben sind nicht verbindlich Bereich Drehmoment Serien Alufelgen ADW und RWD 130 – weiterlesen…

AWD

1+ AWD = ALL WHEEL DRIVE = Allradantrieb Das Standard-Antriebssystem ist RWD. Den Chrysler 300C, den Dodge Magnum und Dodge Charger gab es auch als AWD. Der Allradantrieb ist ist weiterlesen…

Bucht

0 Als Bucht wird im 300C-Forum die Handelsplattform Ebay bezeichnet. Es lässt sich vom englischen Wort bay = Bucht ableiten. Bei Ebay sind, wie für alles andere auch, Teile für weiterlesen…

Chargum

0 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Teileliste 3 Umbau 4 Ergebnis nach Umbau Allgemeines Der Chargum ist ein „Eigenumbau“ auf der LX Plattform. Als Basisfahrzeug dient ein Dodge Magnum oder ein Chrysler weiterlesen…

Chrysler 300C

0 Inhaltsverzeichnis 1 Chrysler 300 (1955 – 2004) 2 Diskussion Lettercars 3 Chrysler 300C LX (2004 – 2010) 4 Ausstattungsvarianten LX Modelle 5 Entwicklungsgeschichte 6 Motorisierung LX Modelle 7 Chrysler weiterlesen…

Dicker

0 Kosewort für die Fahrzeuge Chrysler 300C, Dodge Magnum und Dodge Charger, die alle auf der sogenannten „LX-Basis“ aufgebaut sind. Als Besonderheit gilt der s.g. Chargum, ein Projektbau aus Charger weiterlesen…

DIE Schraube

0 Die Schraube an der vorderen Radaufhängung und deren Problematik kann man ganz einfach finden: Man schaut einfach über die Oberkante des Vorderreifens hinweg ins Radhaus und man hat sie weiterlesen…

Dodge Challenger

0 Ja, auch der Challenger ist ein Dicker ! Die Entwicklung des Dodge Challengers begann ****hier fehlt noch Text Dodge Challenger LC (2008 – heute) Die Entwicklung des Dodge Challengers basiert weiterlesen…

Dodge Charger

0 Die Entwicklung des Dodge Charger begann 1964 als sportliches Coupe. 1966 ging der Charger dann in Serie. Dodge Charger LX (2006-2010) Die Entwicklung des Dodge Charger auf der LX weiterlesen…

Dodge Magnum

0 Der heutige Dodge Magnum ist bereits die zweite Generation der Pkw-Oberklasse des Autoherstellers Dodge. Die erste Generation (1977 bis 1979) Das erste Modell namens Magnum XE rollte im Herbst weiterlesen…

DPF / Dieselpartikelfilter

0 Der Dieselpartikelfilter (Abkürzung DPF) soll bei Dieselmotoren – stationär und in Fahrzeugen – die Emission von Rußpartikeln in die Umgebungsluft vermindern. Er stellt somit, wie der Katalysator beim Ottomotor, weiterlesen…

Eifeltreffen

0 Das Eifeltreffen wurde 2012 von Siggi „Koenig“ (gebürtiger Eifeler) und Andrea „Osterhäsin“ ins Leben gerufen. Die Treffen zeichnen sich dadurch aus, dass die Anzahl der Teilnehmer beschränkt wird, um die weiterlesen…

Fahrzeugabmessung

0 Fahrzeugabmessungen Hier einige Angaben zu den Fahrzeugabmessungen und Gewichten Diese können auch aus der Zulassungsbescheinigung Teil 1 entnommen werden. Abmessungen 300C Touring RWD:   Abmessungen 300C Sedan RWD: Fahrzeuglänge: weiterlesen…

Fehlercodes / Fehlermeldungen

1+ Die Motorkontrollleuchte zeigt Fehler im Fahrzeugsystem an. Welcher Fehler dies genau ist, kann nur mithilfe einer Onboarddiagnose festgestellt werden. Inhaltsverzeichnis 1 Onboarddiagnose / Schlüsseltrick 2 Fehlercodes der Onboarddiagnose P weiterlesen…

Felgen

0 Verwandte Themen: Räder Radmuttern Reifen Inhaltsverzeichnis 1 Felgen 2 Abmessungen 2.1 Felgendurchmesser 2.2 Felgenbreite 3 Einpresstiefe 4 Spurplatten 5 Mittenlochzentrierung 6 Zentrierringe 7 Lochkreis 8 Radmutter/Radbolzen 9 Anzugsdrehmoment 10 Adapterplatte 11 Rad weiterlesen…

Frostschutzmittel

0 Bei LX-Fahrzeugen werden in den verschiedenen Baujahren folgende Frostschutzmittel verwendet: Bei den Benziner V6- und den V8- Motoren empfiehlt sich ausschließlich die Verwendung von G48, unabhängig vom Baujahr. Diese weiterlesen…

Getriebe

0 Das Getriebe dient dazu, die Drehbewegung der Kurbelwelle im Motor an die Antriebsräder weiterzuleiten. Um bei der Beschleunigung den Motor nicht an den Drehzahlbegrenzer zu bringen, muss das Getriebe weiterlesen…

HEMI

0 Die Abkürzung Hemi (hemispherically-shaped combustion chambers) bezeichnet einen Motor mit halbkugelförmigen (hemisphärischen) Brennräumen (Hemi-Motor). Die Halbkugel wird ausschließlich durch die Mulde im Zylinderkopf geformt, der Kolben bleibt unangetastet. Die weiterlesen…

Kofferraum

0 Inhaltsverzeichnis 1 Notentriegelung Kofferraum 2 Automatische_Heckklappe_Touring 3 Entriegelungstaster Heckklappe Touring Notentriegelung Kofferraum Sollte es einmal passieren dass der Kofferraum nicht mehr geöffnet werden kann gibt es die Möglichkeit der weiterlesen…

Lockpick

0 LOCKPICK LOCKPICK zum Freischalten von werksseitig geblockten Funktionen (auch im Fahrbetrieb) bei verschiedenen Radiotypen. Chrysler/Jeep/Dodge Radios: REC & REJ: Videofunktion, Zieleingabe, Rückfahrkamera (nur bei Geräten des Modelljahres 2007) und weiterlesen…

Luftfilter

0 FUNKTIONSWEISE: Der Luftfilter hat die Aufgabe, die angesaugte Luft von allen schädlichen Teilen zu reinigen. Im Regelfall sind es Staub und z.B. Blätter, die herausgefiltert werden. Die kalte Luft weiterlesen…

MDS / Zylinderabschaltung

1+ Das Multi-Displacement-System wird auch MDS oder Zylinderabschaltung genannt. Es schaltet im Motor bei geringeren Leistungsbedürfnissen des HEMI V8 5,7 vier der acht Zylinder ab, um Kraftstoff zu sparen. Auf weiterlesen…

Plastidip

0 Plastidip Plastidip ist flüssiges Gummi, welches zur Beschichtung von Felgen etc. verwendet werden kann. Offizielle Beschreibung des Herstellers:[1] PLASTI DIP® Spray wurde speziell entwickelt für einen gleichmäßigen und großflächigen weiterlesen…

Predator

1+ Der Predator von Diablo Sport diablosport.com ist ein Programmer für unsere Dicken. Mit dem Predator kann man sehr viele Einstellungen am Fahrzeug verändern. Hier mal eine Liste der Änderungen, weiterlesen…

Prospekte

0 Inhaltsverzeichnis 1 Chrysler 300C Sedan 2 Chrysler 300C Touring 3 Dodge Magnum 4 Dodge Charger 5 Dodge Challenger 6 MOPAR 7 Spezifikationen Chrysler 300C Sedan 2004 Imageprospekt Sedan: 300C_Sedan_ab_BJ_2004 weiterlesen…

Räder

1+ Siehe auch: Felgen Radmuttern Reifen Inhaltsverzeichnis 1 Chrysler 300C Original 2 Crave Alutec Alloytech Barracuda Bonetti Borbet Brock Cabo Cattivo DBV Dezent Dolce Dropstars Eta Beta F5 Gino GMP Italy weiterlesen…

RDS

0 Reifendrucksensor = RDS Der Dicke ist, je nach Ausstattung, mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet. Hierzu ist in jeder Felge ein Reifendrucksensor installiert. Diese melden per Funksignal den aktuellen Reifendruck an weiterlesen…

Reifen

0 Reifen Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Reifenarten 3 Reifengrößen 4 Reifen-Traglast 5 Geschwindigkeitsindex 6 Reifendrucksensor Allgemeines Die Reifen stellen auf die Felge montiert den Kontakt zwischen Auto und Fahrbahn her. Heutzutage werden nur noch Radialreifen, auch weiterlesen…

REJ

0 Erstausrüster Radio, Doppel-Din mit 5.8-Zoll Farb-Display, MP3, 6-fach CD Wechsler und DVD-Navigation, hergestellt von Alpine, europäische Version des REC. Zusätzlich zum REJ hat das REC eine integrierte Bluetooth-Funktion = weiterlesen…

Rettungsdatenblätter

1+ Für jeden Wagen gibt es Rettungsdatenblätter. Diese enthalten Informationen für die Rettungskräfte um eine eingeklemmte Person schnell befreien zu können. Empfohlen wird die Aufbewahrung hinter der Sonnenblende. Rettungsdatenblatt-Chrysler-300C-Limousine-ab-2005 Rettungsdatenblatt-Chrysler-300C-Kombi-ab-2005 weiterlesen…

RWD

0 Rear-Wheel-Drive = Hinter-Rad-Antrieb Standardantriebsart für den Chrysler 300C Weitere Antriebsart: AWD

Schaltkulisse

0 Schaltkulisse Inhaltsverzeichnis 1 Unterschiede Modelljahre/Getriebe 2 Modifikationen der Mitglieder 3 Demontage 4 Umbau Schaltknauf Unterschiede Modelljahre/Getriebe 4-Gang-Automatik: Baujahre 2004-2006: Baujahr 2007: Chrysler 300 US Base Version 2,7 Baujahr2007 Modelljahr2008 weiterlesen…

Schlüssel

0 Inhaltsverzeichnis Schlüssel bis 2007 Schlüssel ab 2008 Anzeige Batterie Fernbedienung leer Schlüssel neu codieren Anleitung Umbau auf Klappschlüssel Schlüssel bis 2007 Ein Standard Schlüssel für den 300c Sedan hat weiterlesen…

Schwachstellen

0 In diesem Beitrag sind die bekannten Schwachstellen des Dicken im laufenden Betrieb aufgelistet. Diese Liste kann ausgedruckt ein hilfreiches Werkzeug bei der Besichtigung eines Dicken sein! Hinweis: Diese Mängel können weiterlesen…

SRT

0 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Fahrzeugmodelle 3 Motor 4 Unterschiede Serie vs. SRT Allgemeines Die Abkürzung SRT steht für Street and Racing Technology. SRT ist der hauseigene Fahrzeugtuner der Chrysler weiterlesen…

StarSCAN

0 StarSCAN ist ein im Auftrag von Daimler – Chrysler entwickeltes Fahrzeug-Diagnose-System. Die Verbindung des Systems mit dem Fahrzeug wird über die im Fahrzeug vorhandene CAN Bus Schnittstelle hergestellt. Das weiterlesen…

Startech

0 Die „Startech Cars GmbH“ ist ein Unternehmen aus Bottrop, das hauptsächlich im Bereich Fahrzeugoptimierung, vor allem für Chrysler, Jeep und Dodge tätig ist. Startech ist ein Tochterunternehmen der CRD weiterlesen…

Tagfahrlicht

0 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Variante LED-TFL 1 3 Variante LED-TFL 2 4 Variante Nebellicht als TFL 5 Variante Nebellicht mit TFL 6 Variante Fernlicht als TFL 7 Variante Angel weiterlesen…

Teilenummern

0 Hier gibt’s Explosionszeichnungen / Teilenummern / Part Numbers der LX-Modelle als PDF. Teilenummern 2005: 2005_lx_parts Teilenummern 2006: 2006_lx_parts Teilenummern 2008: 2008_lx_parts Man kann auch nach der eigenen VIN die weiterlesen…

TSB

0 Trouble Shooting Bullet TSBs, Rückrufaktionen und Flashes werden hier aufgeführt. Sie können auch auf Chrysler.com mit der eigenen Fahrgestellnummer abgefragt werden: http://www.chrysler.com/webselfservice/chrysler/ Auch bei Mopar selbst kann abgefragt werden: weiterlesen…

Verbrauch

0 Benzin / Diesel Werksangaben Chrysler: RWD 2,7l Sedan: Verbrauch 10,8 Liter / 100km RWD 2,7l Touring: Verbrauch 11,2 Liter / 100km RWD 3,5l Sedan: Verbrauch 11,1 Liter / 100km weiterlesen…

VIN – Vehicle Identification Number

0 Die VIN – Vehicle Identification Number (deutsch Fahrgestellnummer) beinhaltet diverse Informationen, anhand derer man z.B. Baujahr und Produktionsstätte erkennen kann. Ebenso kann man über die VIN Informationen über die weiterlesen…

WiTECH

0 wiTECH™ ist ein im Auftrag von Chrysler und anderen KFZ Herstellern entwickeltes Fahrzeug-Diagnose-System. Es ist die von Chrysler vorgesehene Nachfolgelösung für das StarSCAN System. Das System basiert auf einer Softwarelösung weiterlesen…

Xenon

0 HDI = High Intensity Discharge Hochdruckentladung(-slampe) Hiermit ist die Xenon Birne D1S gemeint. Bei der Xenonbirne wird durch die Gasentladung mittels Elektronen aus der Kathode ein Lichtbogen in der weiterlesen…