AGR

0

AGR = Abgasrückführung wird zur Minderung der Emission von Stickoxiden (NOx) verwendet, welche bei der Verbrennung von Kraftstoff in Ottomotoren, Dieselmotoren, Gasturbinen, Heizkesseln usw. entstehen.

Die Anwendung der AGR beim Dieselmotor ist seit jeher geprägt von dem Zielkonflikt, geringe Stickoxidemissionen bei gleichzeitiger Minimierung der Partikelemissionen zu gewährleisten.

Bei Ottomotoren steht nicht die Minimierung von Schadstoffausstoß im Vordergrund, sondern die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Dieser wird, insbesondere bei Teillast, durch die Ladungswechselverluste beeinflusst. So auch bei unseren Dicken.

Leider verusacht das AGR-Ventil, welches diese Rückführung von Abgasen in die Ansaugbrücke steuert, auch diverse Probleme. Angefangen von einer plötzlich aufleuchtenden Motorkontrollleuchte, bis hin zum ruckelnden Motor im Stand.

Inhaltsverzeichnis

Deaktivierung:

Hier die Dichtungen der einzelnen Motoren und eine Alu-Platte zum verschließen des Ventils:

ACHTUNG!!! Die Funktion des Ventils muss per Software deaktiviert werden, sonst erscheint die Motorkontrollleuchte und das Motorsteuergerät kann das Gemisch nicht richtig kontrollieren!

Defekt

Das Ventil kann problemlos gereinigt oder aber getauscht werden. Mit der Reinigung kann man den Tod des Ventils zwar hinaus zögern, aber irgend wann muss es getauscht werden. Das liegt an einem elektronischen Bauteil, dass im Kopf des Ventils verbaut ist. Siehe Bild:

Dieses Ventil funktioniert einwandfrei. Die Magnetspule öffnet und schließt, es ist dicht.
Nur das Bauteil ist defekt und deshalb erkennt das Motorsteuergerät einen Defekt.

Ausbau des Ventils beim 5,7er Hemi

Um das Ventil auszubauen benötigt man eine kleine Ratsche mit 8er Nuss sowie 10er Nuss,
einer kleinen Verlängerung und einem kurzen 10er Ringschlüssel.

– Zuerst wird die Motorabdeckung entfernt.

– Jetzt werden die Stecker zum AGR sowie zum Nockenwellensensor entfernt.

– Danach schraubt man das Abgasrohr vom AGR-Ventil ab. 8mm Nuss!
Vorsicht! Da ist eine Papierdichtung dazwischen!

– Nun lösen wir zuerst die rechte Schraube des AGRs mit der 10er Nuss,
und schrauben diese raus.

– Jetzt kann man die Linke Schraube lösen und das AGR ein wenig kippen.
Dies verschafft ein wenig mehr Arbeitsraum.

Es ist sehr mühsam, die linke Schraube raus zu drehen. Es geht immer nur Stückchen
für Stückchen. Vorsicht!!! Auch hier ist eine Dichtung dazwischen!!!

Bilder

Hier ein paar Bilder von einem 3.5 Liter V6 und dem Ausbau des Ventils:


Und noch ein paar Bilder zum 5,7er V8 und AGR:

Hier zu sehen die Verschlussklappen beim stillgelegten AGR:

Kommentar schreiben

Kommentar