Dodge Charger

0

Die Entwicklung des Dodge Charger begann 1964 als sportliches Coupe. 1966 ging der Charger dann in Serie.

Dodge Charger LX (2006-2010)

Die Entwicklung des Dodge Charger auf der LX Plattform begann bereits 2004. Er ist die 4-türige Stufenhecklimousine zum Dodge Magnum.

Das erste Modelljahr ist 2006, obwohl er schon Mitte 2005 vorgestellt wurde. Die Benzinmotoren sind identisch mit dem Chrysler 300C und dem Dodge Magnum. Einen CRD / Diesel gibt es beim Charger nicht.

Dodge Charger R/T von Forumsmitglied „Koenig“:

Dodge Charger R/T Daytona (ehemals) von Forumsmitglied „Tabeasfriend“:

Vergleich Dodge Challenger SRT8 von Forumsmitglied „Tabeasfriend“ und Dodge Charger R/T von Forumsmitglied „Koenig

(Bilder: Copyright Forumsmitglied Osterhäsin / jegliche Weitergabe untersagt)

Dodge Charger LX (2011-)

2011 geht der Charger in die zweite Runde. Er basiert weiterhin unverändert auf der LX Plattform des Chrysler 300C und Dodge Magnum. Neben der neuen Optik die mehr an die 1960er Jahre erinnert ist ein neuer 3,6 L V6 Motor mit 300 PS, sowie der altbekannte 5,7 l V 8 HEMI Motor zu haben. Eine SRT8 Version ist für 2012 geplant.

Benutzer: Tom300C 11:00, 20. Dez. 2010 (UTC)

 

Dodge Charger LX (2015-heute)

Wieder auf LD-Plattform (seit 2011). Das Facelift für 2015 wurde auf der 2014er New York International Auto Show erstmals vorgestellt. Augenscheinlichste Veränderungen sind die neue Frontmaske bei der die Hauptscheinwerfer und der Kühlergrill nun eine durchgehende Einheit bilden und das etwas kantige Haifisch-Maul ablösen sowie die überarbeitete Heckleuchenleiste die durchgehend etwas „rundlicher “ gestaltet ist. Außerdem wurden die Kontouren der Seitenbleche (Türen/Kotflügel) leicht überarbeitet. Außerdem eine neue Motorhaube. Für die V8 Modelle ab Charger Daytona besitzt die Motorhaube eine zentrale Hutze. Für den Charger Hellcat besitzt die Motorhaube noch zwei zusätzliche Kühl-Öffnungen links/bzw rechts von der Hutze. Das Design des Kühlergrills variiert ebenfalls je nach Modell. Bis Modell R/T Grill mit „Dodge Kreuz“ ab Daytona Grill im Wabendesign mit enstprechenden Modell-Emblemen.

Ab Modell Daytona ist der einteilige Heckspoiler Standard.

Modellvarianten und Motorisierungen:

  • Charger SXT/SXT Plus 3,6l Pentastar V6
  • Charger GT AWD 3,6l Pentastar V6
  • Charger R/T 5,7l Hemi mit MDS
  • Charger Daytona 5,7l Hemi mit MDS
  • Charger RT Scat Pack 6,4l Hemi mit MDS
  • Charger Daytona 392 6,4l Hemi mit MDS
  • Charger SRT 392 6,4l Hemi mit MDS
  • Charger SRT Hellcat 6,2l Hemi mit 2,3l Kompressor, kein MDS!

Alle Modelle werden standard mit der ZF 8-Gang Automatik angeboten. Alle Modelle außer GT & Pursuit haben RWD. Die Ausführung der 8-Gang Automatik variiert je nach Motorleistung. In den 3,6l Pentastar Modellen kommt die Ausführung 8HP45/845RE zum Einsatz. Für alle V8-Modelle außer SRT Hellcat die Ausführung 8HP70, und ausschließlich für die Hellcat Modelle die Ausführung 8HP90. Die Zahlen 45, 70 bzw 90 stehen für das maximal mögliche Drehmoment des Getriebes von 450, 700 bzw, 900Nm

Ab Charger R/T ist der „Active Exhaust“ genannte Klappenauspuff standard. Für die V6 Modelle ist das Active Exhaust nicht erhältlich.

Für das Basismodell SXT ist nur ein 7″ Uconnect ohne Navi erhältlich. Ab SXT Plus ist ein 8,4″ Uconnect ohne Navi Standard. Das 8,4″ Uconnect mit Navi ist ab SXT Plus optional erhältlich. Lediglich für die Ausführungen SRT 392 und SRT Hellcat ist das 8,4″ Uconnect mit Navi Standard.

Für die Modelle mit 3,6l V6 bzw 5,7l V8 ist keinen Brembo Bremsanlage erhältlich, erst ab Scat Pack. Brembo 4-Kolben Bremsanlage bei R/T Scat Pack Standard. Die Brembo 6-Kolben Anlage ist beim Scat Pack optional erhältlich. Bei Daytona 392, SRT 392 sowie SRT Hellcat ist die Brembo 6-Kolben Anlage Standard.

Sonderausführung Charger Pursuit als Polizeifahrzeug: 3,6l Pentastar V6 oder 5,7l Hemi mit MDS. V6 & V8 sowohl als RWD als auch als AWD. Mit polizeispezifischer Zusatzaustattung wie verstärkter Bremsanlage, Batterie & Lichtmaschine. Vorbereitete Anschlüsse für in die normale Beleuchtungsanlage integrierte LED-Blinkbeleuchtung, Sirene sowie Leuchtbalken. Push-Bar, spezielle Kofferraumfächer, teilweise ausklappbar, mit Kofferraum-Klimatisierung sowie Vorbereitung für entsprechende Polizei-Kommunikationsgeräte.

Front- und Heckansicht Basismodell Charger SXT in Maximum Steel:

 

 

SXT Plus, GT und R/T . Hier SXT in TorRed:

 

Daytona 392 in Yellow Jacket. Bei der Ausführung Daytona mit 5.7l Hemi fehlen die „392“-Embleme auf den Kotflügeln

 

R/T Scat Pack in Plum Crazy:

 

 

SRT 392 in Destroyer Grey:

 

SRT Hellcat in Granite Crystal

 

2015er Charger Pursuit

 

Überarbeitete Front SRT Hellcat mit zusätzlichen sichtbaren Lufteinlässen ab 2019

Bilder/images: dodge.com/FCAUS LLC

 

Motorraum Charger SRT Hellcat:

(Bild/image: Copyright Forumsmitglied CoolCat / jegliche Weitergabe untersagt)

Benutzer: CoolCat 11:25, 27. Dez. 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.