PDC

0

Parksensoren


Der Chrysler 300C besitzt Parksensoren (PDC – Park Distance Control) in den Stoßfängern, um das Einparken zu erleichtern. Das PDC-Steuergerät befindet sich hinten rechts unter der Seitenverkleidung im Kofferraum.

  • Bei Modellen bis 2008 nur hinten
  • Bei Modellen ab 2008 vorne + hinten

Im Innenraum des Fahrzeugs befinden sich die Anzeigen

  • auf dem Armaturenbrett für die vorderen Sensoren
  • hinten am Dachhimmel für die hinteren Sensoren

auf denen der Abstand zu den angrenzenden Fahrzeugen optisch angezeigt wird.

vordere Anzeige

hintere Anzeige

Beim Einlegen des Rückwärtsganges leuchtet je eine gelbe LED auf.

Es sind 6 gelbe LED pro Fahrzeugseite links/rechts die bei geringer werdendem Abstand nacheinander aufleuchten.

Wird ein definierter Mindestabstand unterschritten, leuchten 2 rote LED in Verbindung mit einem Dauerpiepton auf.

Benutzer: Tom300C 15:15, 12. Apr. 2011 (UTC)

 

PDC-Einbau


Anleitung zum Einbau eines Park-Distance-Control-Systems an der hinteren Stoßstange

(hier: Dodge Challenger)

Benötigt werden:

– Parksensoren (hier das PDC von Carlights Modell CM-PDC2 mit optischer und akustischer Warnung)

– Bohrmaschine

– Stromprüfer / Multimeter

– Schlitzschraubendreher

– Kreuzschlitzschraubendreher

– Isolierband / Klebeband

– 80cm steifer Draht

– Zollstock

– Schere

– Kabelstrapse

– rund 2 Stunden Arbeitszeit

Zuerst klebt man einen genügend breiten Streifen hellen Klebebandes auf die freie Fläche links und rechts, wo später die Sensoren eingebaut werden sollen:

Dann misst man von links und rechts jeweils den gleichen Abstand von der äußersten unteren Ecke der Aussparung und markiert die Stelle. Von dort aus nochmal 40cm nach rechts / links zur Mitte des Fahrzeuges (Richtung Kennzeichen) und wieder markieren.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht sich mit einem Körner oder einem anderen spitzen Gegenstand eine Zentrierung für den Bohrer.

Jetzt kann man mit dem mitgelieferten Bohrer die Löcher für die Sensoren bohren. Als nächstes geht es an den Abbau der hinteren Verkleidungen und des rechten Rücklichtes, um die Sensoren einbauen zu können. Dazu entfernt man als erstes die Heckraumablage, die ja nur aufgelegt ist.

Danach die runden Plastikstecker, die die Abdeckung zum Heck festhalten. Einfach mit einem flachen Schraubendreher oder einer Schere raushebeln.

Ist diese Verkleidung ab, kann man den linken Halter des Rücklichtes abschrauben. Ist die Verschraubung ab, kann man die Verkleidung etwas wegziehen:

Die 2. Plastikmutter dann ebenfalls abschrauben. Jetzt ist das Rücklicht erst mal lose, kann aber noch nicht rausgenommen werden.

Zuerst muss noch das kleine Dreieck raus:

… dann kann man das Rücklicht vorsichtig nach hinten herausziehen. Ist das Rücklicht weit genug draussen, kommt man gut an das Kabel ran.

Orangenen Schieber am Stecker rüberschieben und Stecker vorsichtig rausziehen. Das Rücklicht beiseite legen und anschließend die beiden grössen Plastikschrauben rechts und links an der Plastikeinlage zwischen Stoßstange und Fahrzeug rausschrauben. Danach die 3 Plastikhalter zwischen den beiden großen Schrauben mit einem Schraubendreher in der Mitte des Nippels nach oben knippen und anschliessend rausnehmen.

Jetzt ist der Plastikhalter so weit lose, das man bequem an die Löcher für die Sensoren herankommt:

An einem ca. 80cm langen steifen Draht befestigt man die Kabelenden der Sensoren (am besten mit Klebeband umwickeln) und schiebt den Draht durch die Sensorlöcher unter der Stossstange nach oben durch, bis man das Kabel in der Hand hat und kann dann das gesamte Kabel durchziehen.

Jetzt nur noch den Sensor gerade ins Loch drücken und das ganze noch 4mal durchführen. Die Kabelpaare von den linken und rechten Sensoren jeweils alle 5cm mit Klebeband umwickeln, damit die einzelnen Kabel nicht zu herumbaumeln. Anschliessend die Kabel unter dem gelösten Plastikhalter mit Klebeband fixieren. Alle 4 Kabel werden dann durch das Loch für den Rücklichtstecker nach innen geführt:

Hierbei ist darauf zu achten, dass die Kabel seitlich am Stecker liegen, sonst passt der Stecker nicht mehr durch das Loch.

Jetzt kann das Rücklicht wieder in umgekehrter Reihenfolge eingebaut werden. Man sollte aber die linke Befestigung noch offen lassen, da hinter die Verkleidung noch diverse Kabel verlegt werden müssen. Als nächstes geht es darum, den Strom für das Rückfahrlicht abzugreifen. Dafür entfernt man die 3 Plastikstöpsel aus der Heckklappe, an denen der Kabelstrang zum Rücklicht hängt.

Jetzt kann man sich bequem das richtige Kabel raussuchen. Strom ist weiß-grün und Masse ist schwarz. Das mitgelieferte Stromkabel zum Anschluß an die

PDC-Box ist allerdings viel zu kurz, das sollte man sich vorher schon mal so um 1 Meter verlängern. Mit 2 Stromdieben ist die Sache in wenigen Minuten erledigt.

Anschließend mit Strapsen oder Klebeband vernünftig verstauen und die 3 Stöpsel mit dem Kabelbaum wieder reindrücken. Das Kabel kann dann rechts bequem

hinter der Seitenverkleidung verlegt werden.

Einbau der Anzeige, Einbauort Rückspiegel:

Vom Rückspiegel aus kann das Kabel von vorne unter dem Dachhimmel nach rechts verlegt werden. Dann verlegt man das Kabel entlang der A-Säule unter das Türgummi und weiter runter Richtung Einstieg. Hier zieht man die Plastikleisten einfach vorsichtig von oben nach unten raus (nur geklipst).

Weiter geht´s rechts entlang des Einstieges (auch nur geklipst) in Richtung Rückbank.

Es muß eine Kreuzschraube rausgedreht werden, damit man mit dem Kabel unter der Verkleidung durch kann. Weiter am umgeklappten Rücksitz vorbei nach hinten bis zu den anderen Kabeln bei der Batterie. Dort wird das PDC-Modul auf dem Deckel des Sicherungskastens festgeklebt.

Alle Kabel anschließen und ordentlich verstrapsen. Fertig !

Benutzer: Tabeasfriend 11:43, 29. Jun. 2011 (UTC)

Kommentar schreiben

Kommentar