Motor

0

 

MOTOREN

 

Motoren Chrysler 300/300C, Dodge Charger/Challenger/Magnum & Lancia Thema
Dieselmotoren wurden ausschließlich außerhalb des Nordamerikanischen Marktes für den Chrysler 300C/300C Touring sowie für den Lancia Thema angeboten.
Ottomotoren
Typ Hubraum cm3 max. Leistung kw (PS) bei min-1 max. Drehmoment Nm bei min-1 Getriebe Bauzeit
2,7l V6

2.736

142 (193)/6400 257/4000 4-Stufen-Automatik-Getriebe (42RLE) 2004-2007
2,7l V6

2.736

130 (177)/5500 257/4000 4-Stufen-Automatik-Getriebe (42RLE) 2007-2010
3,5l V6

3.518

183 (249)/6400 340/3800 4-Stufen-Automatik-Getriebe (42RLE), im Touring auch als AWD mit 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580) 2004-2009
3,6l V6*

3.604

210 (286)/6350 340/4800 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (845RE) seit 2010
3,6l V6

3.604

224 (300)/6350 353/4800 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (845RE) seit 2010
3,6l V6

3.604

227/(309)/6350 363/4800 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (845RE) seit 2013
5,7l V8 Hemi

5.654

250 (340)/5000 525/4000 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580) 2004-2008
5,7l V8 Hemi

5.654

271-280 (363-375)/5000 534-556/4000 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580); seit 2015 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (8HP70) seit 2009
6,1l V8 Hemi

6.059

317 (431)/6000 570/4800 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580) 2006-2010
6,4l V8 Hemi

6.424

351 (477)/6000 637/4300 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580); seit 2015 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (8HP70) seit 2011
6,2 l V8 Hemi

6.166

527 (717)/6000 881/4000 ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe (8HP90) seit 2015
seit 2008 ist für den Dodge Challenger auch ein 6-Gang Schaltgetriebe vom Typ Tremec TR6060 erhältlich
Dieselmotoren
3.0 V6 CRD

2.987

160 (218)/4000 510/1600 5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580) 2004-2010
3.0 V6 CRD*

2.987

140 (187)/4000 440/1600-2800

5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580)

2011-2014
3.0 V6 CRD*

2.987

176 (236)/4000 550/1600-2800

5-Stufen-Automatikgetriebe (W5A580)

2011-2014
* Lancia Thema 2011-2014

 

OTTO-MOTOREN:

Chrysler 300C / Dodge Magnum/Charger 2.7

2,7-Liter-V6-Ottomotor (LH-Maschine Typ EER, DOHC) mit 142 kW (193 PS).

Datei:2.7l V6.jpg

Chrysler 300C / Dodge Magnum/Charger 3,5

3,5-Liter-V6 (Typ EGG, SOHC) mit 183 kW (249 PS)

Datei:Motor_3,5l_1.jpg

Die beiden V6-Benziner wurden von Chrysler/Dodge Deutschland offiziell nur bis 2008 angeboten, tauchten jedoch immer wieder als EU-Importe auf.

Foren Rubrik dazu: 2.7 und 3.5 Liter Benziner

 

Chrysler 300C / Dodge Magnum/Charger/Challenger 5,7 Hemi

5,7-Liter-Hemi-V8 mit 250 kW (340 PS) bei 5000 min-1 und 525 Nm bei 4000 min-1. 2 Ventile pro Zylinder, Zentrale Nockenwelle mit Steuerkette und Hydrostößeln. Werksangabe Fahrleistung: 0–100 km/h in 6,4 Sekunden • Spitze 250 km/h • 12,5 Liter Verbrauch auf 100km (Touring)

Die Zylinderabschaltung / MDS des Motors schaltet bei geringeren Leistungsbedürfnissen vier der acht Zylinder ab, um Kraftstoff zu sparen.

Datei:K800 5.7.JPG

Für das Modelljahr 2009 wurde der bewährte 5,7 Liter Hemi unter der internen Bezeichnung „Eagle“ überarbeitet. Die Leistung wurde auf bis zu 280 kW (375 PS) gesteigert. Das Drehmoment beträgt nun maximal 556 Nm.

Neben Zylinderköpfen mit erhöhten Durchflußraten kommt seitdem auch das von Chrysler als Variable Camshaft Timing (VCT) bezeichnete System zur variablen Nockenwellensteuerung zum Einsatz. Die MDS Zylinderabschaltung wurde beibehalten.

Foren-Rubrik dazu: 5,7er Hemi

Chrysler 300C / Dodge Magnum/Charger/Challenger SRT-8 6,1 Hemi

6,1-Liter-Hemi-V8 mit 317 kW (431 PS) bei 6000 min-1 und 570 Nm bei 4800 min-1. 2 Ventile pro Zylinder, Zentrale Nockenwelle mit Steuerkette und Hydrostößeln. Der SRT-Hemi besitzt keine Zylinderabschaltung. Der Motorblock besitzt überarbeitete Kühlmittelkanäle, leichtere Kolben, verstärkte Pleuel sowie ein spezielles Öldüsen-System zur Kühlung der Kolben. Die große Aluminiumansaugbrücke, werkseitig ohne Kunststoffabdeckung, bildet das „optische Zentrum“ des SRT Motorraums.

Datei:K800_srt8.JPG

6.1 Hemi Kompressorumbau:

Bild: Forumsmitglied dragvette

Foren-Rubrik dazu: 6,1er SRT8

 

Chrysler 300C/Dodge Charger & Challenger SRT-8 6,4/392 Hemi

Ursprünglich erstmals im Jahre 2007 als Crate Engine „392 HEMI“ mit 391 kW (532 PS) und 691 Nm angeboten.

Der 6,4 Liter Hemi trägt die interne Bezeichnung „Apache“. Er basiert auf dem „Eagle“ 5,7 Hemi und besitzt einige wenige Merkmale des Crate 392 Hemi.

Seit 2011 wird der 6,4-Liter (392 cu.in.) Hemi mit 351 kW (477 PS) bei 6000 min-1 und 637 Nm bei 4300 min-1 in den Dodge Carger & Challenger SRT Modellen angeboten. 2 Ventile pro Zylinder, Zentrale Nockenwelle mit Steuerkette und Hydrostößeln. Er besitzt ebenfalls die MDS Zylinderabschaltung wie der 5,7 Hemi. Für die Challenger Modelle mit 6-Gang Schaltgetriebe besitzt der Motor kein MDS!  Je nach Fahrzeugmodell wird der Motor entweder als „6.4 Hemi“ oder als „392 Hemi“ bezeichnet

Bild: Forumsmitglied tobias_hesse

 

6.4 Hemi mit Mopar Cold Air Intake:

Bild: Forumsmitglied Wahni

Der 6,4/392 Hemi kommt auch in den Scat Pack Modellen von Charger & Challenger zum Einsatz.

Für den Dodge Challenger ist als Hommage an die 1970/1971er „Shaker“ Modelle des Dodge Challenger und Plmouth Barracuda“ eine moderne Shaker-Version des 392er Motors mit der „Shaker“ Hutze. Die Bezeichnung „Shaker“ stammt ursprünglich daher, daß die Hutze bei den Ursprünglichen Challenger/Barracuda-Modellen bei laufenden Motor in der Motorhaubenöffnung deutlich gerüttelt hat.

Bild: Forumsmitglied dtmv6

Foren Rubrik dazu: 6.4er SRT8

 

Dodge Charger & Challenger SRT Hellcat 6,2 Kompressor Hemi

6,2 Hellcat-Hemi mit 527 kW (717 PS) bei 6000 min-1 und 881 Nm bei 4000 min-1. Geschmiedete Kurbelwelle, 2 Ventile pro Zylinder, Zentrale Nockenwelle mit Steuerkette und Hydrostößeln. Der Hellcat-Hemi besitzt einen 2,3 Liter Schaubenkompressor mit integriertem Intercooler, hergestellt von der IHI-Corporation, Japan. Die Kompressorschrauben sind gegen Verschleiß nano-beschichtet. Der Ölkreislauf des Kompressors ist versiegelt und besitzt eine „Liftime“-Ölfüllung. Der maximale Ladedruck beträgt 0,8 bar, die maximale Drehzahl des Kompressors liegt bei 14.600 min-1!

Bild: Formsmitglied CoolCat

 

Der Hellcat Luftfilterkasten ist nach unten offen und besitzt werkseitig einen zusätzlichen Cold Air Intake. Dieser führt von der Fahrzeugfront direkt zum Luftfilterkasten. Beim Challenger befindet sich der Einlaß im Zentrum des linken inneren Scheinwerfergehäuses. Der Charger hat den Lufteinlaß von außen nicht sichtbar hinter dem SRT-Logo im Kühlergrill auf der Fahrerseite. Seit dem Facelift für den 2019er Charger ist dieser Einlaß sichtbar in den Kühlergrill integriert.

Innenansicht Hellcat Luftfilterkasten. Oben der runde Durchlaß des Cold Air Intake:

Bild: Forumsmitglied CoolCat

 

Noch zwei kleine „Fun-Facts“ zum Hellcat-Hemi:

  • die Benzinpumpe und die 8 Enspritzdüsen mit einer maximalen Durchflußrate von je 0,6l/min können unter Volllast den Benzintank innerhalb von weniger als 15 Minuten „leersaugen“!
  • Der 1.4l Turbo-Motor aus dem Fiat 500 Abarth hätte nicht genug Kraft, den Kompressor des Hellcat anzutreiben!

In einer überarbeiteten Version mit 2,7 Liter Kompressor wurde er 2018 ausschließlich im Dodge Demon mit 603 kW (818 PS) und 1044 Nm angeboten.

Für den Dodge Challenger Hellcat Redeye wurde der „normale“ Hellcat Hemi mit dem 2,7 Liter Kompressor des Demon aufgerüstet und die Leistung auf 594 kW (808 PS) bei 6300 min-1 und 960 Nm bei 4500 min-1 gesteigert.

Foren Rubrik dazu: 6.2er Hellcat

 

Chrysler 300C / Dodge Charger/Challenger / Lancia Thema 3,6 Pentastar V6

3,6 Liter V6 mit 24 Ventilen, doppelter obenliegender Nockenwelle (DOHC), variabler Ventilsteuerung, 210-227 kW (286-309 PS) bei 6350 min-1 und 340-353 Nm bei 4800 min-1. In den USA wird der Motor in einer Flex Fuel Version angeboten, d.h. er kann mit E85-Mischtreibstoff, bestehend aus 85% Ethanol und 15% Benzin, betrieben werden.

Bild: Forumsmitglied dragvette

Foren Rubrik dazu: Pentastar V6

 

Chrysler 300C CRD 3.0

Sechszylinder-Common-Rail-Dieselmotor von Mercedes-Benz (Typ OM642.982) mit 160 kW (218 PS) 510 Nm bei 1600 min-1. Wurde u.a. im Chrysler 300C ab 2005 verbaut, nicht in Dodge Modellen.

Datei:CRD.jpg

Foren Rubrik dazu: CRD V6

 

Lancia Thema CRD 3.0 Multijet 24V

Sechszylinder-Common-Rail-Dieselmotor Typ A630 hergestellt von „VM-Motori“ mit 140-176 kW (187-236 PS) bei 4000 min-1 und 440 bzw. 550 Nm bei 1600-2800 min-1. Im Lancia Thema von 2011-2014 verbaut. In Europa auch noch im Jeep Grand Cherokee angeboten.

Dieser Motor wurde in unterschiedlichen Leistungsstufen auch den USA unter der Bezeichnung „Eco Diesel“ im Jeep Grand Cherokee von 2014 bis 2017 sowie im Modelljahr 2014 in Ram Pick Ups angeboten .

Foren Rubrik dazu: CRD ab 2011

 

Verwandte Themen: Zylinder

Kommentar schreiben

Kommentar