Klimaproblem 300c CRD ab 160km/h

0

Bei hohen Geschwindigkeiten (ab 160 Km/h) kann die Klimaanlage beim 300c Diesel ausfallen, die führt zu einem Klimaproblem..

Dieses Problem entsteht durch eine schlechte Luftführung der Kühl Luft im Fahrbetrieb. Durch Fehler in der Sensorik werden deshalb die übermittelten Werte falsch interpretiert. Die Klimasteuerung schaltet die Klimaanlage und die Luftsteuerung deshalb falsch. Im Ergebnis wird der Fahrzeuginnenraum nicht mehr gekühlt.

Im Dezember 2007 hat Chrysler mit einer Änderung auf das Problem reagiert (TSB 2400807).

Die Lösung beinhaltete eine geänderte vordere Motoraumunterverkleidung, sowie ein Luftleitblech vor dem Kühler.

Diese Teile standen nur in begrenstem Umfang zur Verfügung und sind nicht mehr bestellbar.

Eine Nachproduktion von Seiten Chrysler ist nicht geplant, leider sind nicht alle verkauften Fahrzeuge entsprechend umgerüstet worden.

Problemlösung Klimaproblem:

Sollte das Problem der Klimaanlage auftreten, kann es durch die nachträgliche Anpassung der Luftführung beseitigt werden, die Strömungsluft während der Fahrt wird an den entsprechenden Sensoren auf anderem Weg vorbeigeführt.

Hierzu sind die im geänderten Teil vorhandenen Öffnungen einzufügen. Dies läßt sich z.B. mit einer Stichsäge bewerkstelligen.

Auf das Luftleitblech kann verzichtet werden. Dieser Lösungsweg wurde bei vielen Fahrzeugen erfolgreich durchgeführt, nachdem die Ersatzteile nicht mehr zur Verfügung standen.

Untere Motorverkleidung 300c
Motorverkleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.