Hardyscheibe

0

Zwischen Getriebe und Kardanwelle, sowie zwischen Kardanwelle und Differenzial sitzen jeweils 2 flexible Scheiben. Diese nennen sich Hardy-Scheiben.

Hardyscheiben für Chrysler 300C 5,7 Liter BJ ab 2005:
Hinten:05166338AA (Schraubensatz Hinten muss unbedingt mit verwendet werden: 05166336AA)
Vorne:05127291AA

Hardyscheiben für Chrysler 300C 3,5 Liter RWD BJ 2004:
Hinten: Febi Nr. 15351 (Mercedes-Teil) Vorn: 5166338AA

Anhand der Teile-Nr. kann man dann auch Drittanbieter suchen, z.B. Jurid, Lemförder etc.

Kurzanleitung Hardyscheibe tauschen

Voraussetzung: Benötigt wird eine Torx-Nuss „T60“ und eine Hebebühne oder Grube. Das ist keine Arbeit für den Straßenrand oder den Hofplatz..! Grundsätzlich kann jeder begabte Schrauber den Wechsel selbst durchführen, er sollte aber wissen was er tut und kein Grobmotoriker sein..! Hammerschläge auf Antriebsteile sind in 99% aller Fälle keine gute Idee…

1. Fahrzeug auf Grube oder Hebebühne platzieren, auf Fahrstufe „N“ stellen und Fahrzeug anheben (Hinterräder müssen drehbar sein)

2. Überprüfen, ob die neue Hardyscheibe wirklich die richtige ist. Es gibt für einige Modellvarianten unterschiedliche Scheiben, abhängig vom Baujahr…

3. Position der Verschraubung merken, am besten Fotos machen (es geht um die dickeren Stellen der Hardyscheibe, ob erst Kardanwelle oder erst das Differential angeschraubt ist und um die Einbauposition der Unterlegscheiben).

4. Alle 6 Schrauben lösen und die Verschraubungshülsen nacheinander aus ihrer Position heraushebeln, ggf. großen Schraubendreher durch die Hülse stecken und hin und her wackeln, bis die Hülse sich löst (keine wilden Hammerschläge, die das Diff-Lager beschädigen könnten!). Die Hardyscheibe sollte dann lose sein und nur noch an der Zentrierung hängen

5. Die Kardanwelle kann sanft nach vorn geschoben bzw. gehebelt werden (ca. 5-6 cm) und von der Zentrierung genommen werden(schräg nach unten). Die Hardyscheibe kann jetzt mit etwas Gefummel abgenommen und durch die neue ersetzt werden. Nochmals genau vergleichen, ob die Scheibe wirklich die richtige ist!

6. Kardanwelle wieder nach vorn schieben und über die Zentrierung stecken und die NEUEN Schrauben GENAU WIE VORHER wieder einsetzen und festziehen. Die Unterlegscheiben kommen immer da hin, wo sie direkte Berührung mit dem Gummi der Hardyscheibe haben.

ACHTUNG: NUR selbstsichernde Muttern verwenden und alles wieder FEST verschrauben! Eine sich lösende Kardanwelle kann erheblichen Schaden anrichten!

Kommentar schreiben

Kommentar