Plastidip

0

Plastidip


Plastidip ist flüssiges Gummi, welches zur Beschichtung von Felgen etc. verwendet werden kann.

Offizielle Beschreibung des Herstellers:[1]

PLASTI DIP® Spray wurde speziell entwickelt für einen gleichmäßigen und großflächigen Auftrag. Der Fächersprühkopf ermöglicht ein schnelles und sauberes Arbeiten.

PLASTI DIP® Spray schützt, gummiert, beschichtet, versiegelt, dämpft, markiert und wirkt rutschhemmend. Selbst unter extremen Bedingungen bei Temperaturen von -34 bis +93 °C wird eine hohe Flexibilität von mehr als 400% gewährleistet.

PLASTI DIP® Spray wird nicht spröde oder rissig, ist abriebstark und ist gegen Feuchtigkeit, Säuren, Salze, Laugen, sowie die meisten Stoffe beständig.

PLASTI DIP® Spray haftet auf Metall, Holz, Glas, Stein, Gummi, Beton, Stoff, Seil, Karbon, GFK, Gewebe, Glaswolle und vielem mehr.

PLASTI DIP® Spray ist ideal geeignet für KFZ, Handwerk, Heim, Garten, Hobby und Marine.

Die erhältlichen Farben sind: transparent, weiß, schwarz, gelb, rot und blau.

Im beschriebenen Fall wurde es als Lackierungsalternative für Winterfelgen genutzt, das Aufbringen ist einfach und die entstehende Schicht ist leicht wieder ablösbar. Bei den gezeigten vier 16 Zoll Felgen waren knapp 3,5 Dosen (à 400ml) nötig:

Vorher gut sauber machen und trocknen lassen. Gewichte vorher abziehen – nicht direkt mitdippen.

Gut abkleben, Ventil nicht vergessen ! Nicht zu weit über die Felge abkleben, sieht man nachher als freie Fläche. Sollte man ein komplettes Dip-Set gekauft haben, kann man die beigefügten Karten verwenden.

Mindestens 15°C Raumtemperatur ist nötig ! In ca. 25cm Abstand von rechts nach links in Bahnen von oben nach unten LANGSAM die erste Lage draufsprühen. Vorsicht bei der Verwendung von Handschuhen – immer die Düse frei halten, sonst gibt es hässliche Blasen.

Von allen 4 Seiten von rechts nach links in Bahnen immer wieder Lagen sprayen, bis die Dose leer ist. Nach jeder Lage 5min trocknen lassen (bitte aus dem Raum gehen, sonst gibt es Hallus ;o). Gewichte extra dippen und wieder draufmachen. Fertig:

Sollte es aus einem Grunde schiefgehen mit der Lackierung mit Plastidip, kann das Material ganz leicht wieder abgezogen und rückstandslos entfernt werden:

Getrocknet ist es schwarzmatt:

Mitglied: Osterhäsin 16:31, 15. Nov. 2011 (UTC)

Ebenso können Kleinteile wie z.B. ein Grill oder Chromleisten mit Plastidip lackiert werden.

Grill komplett gemacht und dann Schwinge ausgeschnitten:

PlastiDip im Innenraum


C-Säule:

Mittelkonsole:

Die Struktur bleibt schön erhalten

Schaltkulisse:

Zusammengebaut sieht es dann so aus:

Bezel:

Lenkrad(-Tasten):

An einen kompletten Dicken hat sich bisher nur einer getraut – leider ohne Erfolg…

Sammlung: Osterhäsin seit November 2011

 

 

Kommentar schreiben

Kommentar