REJ

Erstausrüster Radio, Doppel-Din mit 5.8-Zoll Farb-Display, MP3, 6-fach CD Wechsler und DVD-Navigation, hergestellt von Alpine, europäische Version des REC. Zusätzlich zum REJ hat das REC eine integrierte Bluetooth-Funktion = UConnect für eine Handy-Freisprecheinrichtung. Das Mikrofon für die Freisprecheinrichtung ist hierbei in den Rückspiegel integriert. Fuer beide – REC und REJ – gibt es ein sogenanntes LOCKPICK, das es ermöglicht, während der Fahrt Videos zu schauen. Das REJ findet in Fahrzeugen der Marken C/J/D in den Baujahren 2004 bis 2007 Verwendung.

Besonderheit für das Modelljahr 2007 ist, dass die Funktion für eine Rückfahrkamera ergänzt wurde. Um diese Funktion mit dem VES oder als Monitoreingang zu verwenden, benötigt man ebenso das LOCKPICK.

Wenn man wissen will, ob ein Kameraeingang vorhanden ist, hilft nur die Rückseite:

REJ ohne Kameraeingang:

REJ mit Kameraeingang:

Teilenummern der Navigations-DVDs

56038650AA

56038650AB

56038650AC

56038650AD

56038650AE

56038650AF

56038650AG (letzte Verfügbare Version mit Kartenstand 2009)

abweichende Variante

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt beim REJ eine abweichende Variante, bei der die Taste unten rechts (neben dem rechten Drehknopf) mit einer anderen Funktion belegt ist.

  • Variante mit MUTE (bis 2006): Hier kann mit der Taste MUTE das Radio stumm geschaltet werden.
  • Variante mit TIME (ab 2007): Hier kann mit der Taste Time von der Radiofrequentzanzeige auf die digitale Uhrenanzeige des NAVI (und zurück) geschaltet werden.

Das heißt allerdings nicht, dass automatisch die TIME-Variante einen Kameraeingang hat !

Displaytausch

Das REJ Display kann leicht zerstört werden durch Aufschlagen auf den Schalthebel. Dann sieht es z.B. so aus:

Im Zubehörhandel ist schnell ein neues Display zu erhalten, in dieser Anleitung wird der Austausch beschrieben:

 

 

  • alle Schrauben um den Displayträger rausschrauben.
  • Knöpfe abziehen (sind nur gesteckt und mit einem Conex-Ring gesichert, die spreizen sich aber auf)
  • mit kleinem Schraubendreher oben und unten an den Nasen vorsichtig aushebeln:

 

 

 

 

Ansicht mit abgenommenem Träger:

 

 

 

 

 

 

 

  • Das kaputte Display nun vorsichtig von der Halterplatte lösen, es ist nur befestigt mit doppelseitig klebendem Schaumstoff. Dies geht mit einem kleinen Schraubendreher.

 

 

 

  • Jetzt hängt das Display noch an 4 Schrauben und drei Kabeln – diese lösen (das Display lässt sich so schon umdrehen, dann geht’s leichter).

 

 

 

  • kleines Stromkabel links abstecken, jetzt kann man das ganze Display herausnehmen.

 

 

 

 

 

 

  • Kabel vom Display trennen (dieses Folienteil geht leicht mit einem Schraubenzieher raus), das weiss/rosafarbene Kabel ist an einem Stecker. Display muss nicht vom Halter geschraubt werden !

 

 

 

  • Nun alles in umgekehrter Reihenfolge wieder mit dem neuen Display zusammen bauen.

Downgrade bei Fehlfunktion

Teilweise kann es vorkommen, daß die aktuelle Navi DVD Fehler beim Lesen der DVD bringt, was entweder an der DVD (verkratzt, bzw. Sicherungskopie) oder an einem verschmutzten Laser liegen kann! Um dies festzustellen und auf eine frühere Navi DVD Version zurückzurüsten sind somit folgende Schritte nötig (funktioniert auch zum Reset des Navigationssystems):

  1. alte Navigations-DVD einschieben, das System wird sich beschweren, einfach ignorieren.
  2. ins Diagnosemenü gehen: in den MW-Modus des Radios gehen und ca. 5 Sekunden warten. Dann folgende Tastenkombination: Band >>> Nav >>> 2 und 6 gleichzeitig drücken, gedrückt halten und dann Cancel drücken. Zum Unit Check gehen >>> Debugging >>> Force Download >>> Ja, Bestätigen und schon wird die alte Software wieder geladen bzw. reinstalliert.

Falls es jedoch mit der alten Navigations-DVD immer noch nicht funktionieren sollte, ist sehr wahrscheinlich der Lesekopf verschmutzt! Dann bitte die hiernach folgende Anleitung „Zerlegung bei Fehlfunktion“ befolgen.

Vorsicht mit Reinigungs DVDs!: das Reinigen kann zwar funktionieren, kann aber auch das Laufwerk zerstören! Meine Erfahrung: 20 Navis geholfen, 1 Navi wollte hinterher überhaupt nicht mehr.

Zerlegung bei Fehlfunktion

Sollte das CD-/DVD-Laufwerk die eingelegten CDs, DVDs oder die Navigations-DVD nicht mehr korrekt lesen, gibt es die Möglichkeit, das REJ zu zerlegen und den Laser zu reinigen. Bitte vorher versuchen, den Fehler mit einer Reinigungs-CD zu beheben, oder wie oben beschieben.

Wichtiger Hinweis: das Zerlegen der Einheit sollte NICHT von Laien durchgeführt werden !

Arbeitsaufwand: ca 1 bis 1,5 Stunden inkl. Aus- und wieder Einbau.

Benötigtes Werkzeug und Hilfsmittel:

  • kleine Kreuzschlitzschraubendreher (verschiedene Größen)
  • kleiner Schlitzschraubendreher
  • Wattestäbchen
  • Reinigungsmittel oder Isopropylalkohol
  • lange Pinzette (um evtl. die kleinen Schrauben zu halten)
  • Behälter, um die kleinen Schrauben sicher abzulegen (Empfehlung: Sortimentenbox)
  • Wärmeleitpaste (z.B. aus dem Computerladen um die Ecke – Achtung: giftig!)

Sortimentenbox für sicheres Ablegen der kleinen Schrauben:

Datei:REJ_Reinigung01.JPG

Vor dem Ausbauen die Navi-DVD und CDs aus den Laufwerken nehmen!

Arbeitsschritte:

1. Drehknöpfe entfernen, diese einfach vorsichtig und gerade abziehen.

Datei:REJ_Reinigung02.JPG

2. von der schwarzen Plastikfront rundherum alle Schrauben entfernen. (4 Minischrauben + 8 etwas größere)

Datei:REJ_Reinigung03.JPG

Hier nur oben und rechts gezeigt:

Datei:REJ_Reinigung04.JPG

3. mit einem kleinen Schlitzschraubendreher oben und unten an den gezeigten Positionen leicht anheben, um die Einrastung zu lösen und die Plastikfront vorsichtig abziehen.

Datei:REJ_Reinigung05.JPG

4. alle 4 Schrauben der Monitorplatine herausdrehen und Monitor samt Platine abziehen (Monitor und Platine ist ein zusammenhängendes Bauteil).

VORSICHT: Monitorplatine so grade wie möglich abheben, damit die darunterliegenden Steckverbinder nicht beschädigt werden. Außerdem befindet sich oben links hinter der Platine noch ein kleiner Stecker mit Kabel, der noch abgezogen werden muß.

Datei:REJ_Reinigung06.JPG

5. Stecker abziehen und Monitorplatine an einen sicheren Ort ablegen.

Datei:REJ_Reinigung07.JPG

6. auch hier alle Gehäuseschrauben herausdrehen.

Datei:REJ_Reinigung08.JPG

7. Gehäuseplatte kann dann hochgeklappt und aus den Blechführungen abgehoben werden.

Datei:REJ_Reinigung09.JPG

8. beide Schrauben herausdrehen und Gehäusedeckel abnehmen.

Datei:REJ_Reinigung10.JPG

9. hier jetzt alle Schrauben der Kühlplatte und dem Antennenanschluss heraus drehen (die im gelb markierten Kasten noch nicht, da kommen wir später noch zu).

Datei:REJ_Reinigung11.JPG

10. bei der Entnahme der hinteren Kühlplatte bitte auf die Wärmeleitpaste achten. Beide Seiten mit Wattestäbchen und Reinigungsmittel gründlich reinigen, wenn man neue Wärmeleitpaste auftragen möchte. Achtung, die Wärmeleitpaste ist giftig!

Datei:REJ_Reinigung12.JPG

11. die seitliche Kühlplatte muß jetzt auch ab.

Datei:REJ_Reinigung13.JPG

12. auch hier wurde Wärmeleitpaste verwendet. Beide Seiten gründlich reinigen, wenn man neue Wärmeleitpaste auftragen möchte.

Datei:REJ_Reinigung14.JPG

13. nun die CD-Wechslereinheit, die mit 4 Schrauben gesichert ist, herausdrehen und abnehmen (jetzt oder später beim wieder zusammenbauen kann man auch den Laser [gelb umrandet] reinigen. Vorsicht: der Laser ist empfindlich und federnd gelagert – nicht mit zu viel Druck reinigen)

Datei:REJ_Reinigung15.JPG

14. die CD-Wechslereinheit nun vorsichtig noch oben abziehen.

Datei:REJ_Reinigung16.JPG

15. zuletzt noch die Platine über der DVD-Navi-Einheit demontieren. Hier jetzt den Stecker (gelber Rahmen), der schon in Punkt 9 erwähnt wurde, von hinten abschrauben. 2 Stecker [gelbe Kreise] abziehen und die 5 Schrauben heraus drehen.

Datei:REJ_Reinigung17.JPG

16. das Flachbandkabel kann mit leichtem Druck herausgeschoben werden. Bei der Entnahme der Platine darauf achten, dass dieses Flachbandkabel und die beiden anderen Kabel nicht beschädigt werden.

NACHTRAG: Riegel/Bügel der Streckerleiste nach oben aufklappen, dann „fällt“ das Flachkaben schon von selber raus, ganz ohne ziehen o.ä.

Und anders herum, beim Einbau, muss man sogar das Kabel gegen die Steckerleiste drücken und festhalten, dann den Riegel wieder umlegen. (Info von „m5john“)

Datei:REJ_Reinigung18.JPG

17. nun sieht man den Laser der DVD-Navi-Einheit. Der Laserschlitten [grün] kann vorsichtig in eine bessere Position geschoben werden um an den Laser [gelb] heran zu kommen. Laser mit Wattestäbchen und Reinigungsmittel reinigen und wieder alles zusammen bauen.

Datei:REJ_Reinigung19.JPG

18. an dieser Stelle kann man kontrollieren, ob noch alle Schrauben da sind. Exakt 53 Schrauben sollte man heraus geschraubt haben.

Datei:REJ_Reinigung20.JPG

Zusammenbauen:

19. DVD Navi.-Einheit [Platine] vorsichtig einsetzen, darauf achten das das Flachbandkabel und die beiden Stecker nicht beschädigt werden. Alle 5 Schrauben wieder festziehen, hinteren Stecker anschrauben und die 2 kleinen weißen Stecker wieder aufstecken.

Datei:REJ_Reinigung17.JPG

20. das Flachbandkabel vorsichtig wieder einschieben.

Der Riegel/Bügel muß hochgeklappt sein zum einschieben des Flachbandkabels, sobald das Kabel eingeschoben ist kann der Riegel/Bügel runtergeklappt werden und das Flachbandkabel ist fest.

Datei:REJ_Reinigung21.JPG

21. nachdem das Flachbandkabel und die Stecker eingesteckt sind, kann jetzt wieder die CD-Wechslereinheit aufgesetzt werden.

Datei:REJ_Reinigung16.JPG

22. 4 Schrauben rein und weiter zum nächsten Schritt, oder wer beim zerlegen den CD-Laser [gelb] nicht gereinigt hat kann das jetzt nachholen.

Datei:REJ_Reinigung15.JPG

23. jetzt die neue Wärmeleitpaste auf den seitlichen Kühlkörper auftragen und vorsichtig aufsetzen.

Datei:REJ_Reinigung14.JPG

24. Kühlkörper festschrauben.

Datei:REJ_Reinigung13.JPG

25. auch auf den hinteren Kühlkörper neue Wärmeleitpaste auftragen und vorsichtig einsetzen.

Datei:REJ_Reinigung27.JPG

26. Kühlkörper und Antennenanschluß festschrauben. Die Buchse [gelb] hwurde bereits in Schritt 19 angeschraubt.

Datei:REJ_Reinigung11.JPG

27. Gehäusedeckel wieder drauf und festschrauben.

Datei:REJ_Reinigung29.JPG

28. Monitorhalteplatte unten einsetzen und runter klappen.

Datei:REJ_Reinigung30.JPG

29. Monitorhalteplatte mit allen Schrauben wieder festziehen.

Datei:REJ_Reinigung08.JPG

30. nun kommt die Monitorplatine wieder drauf, vorher noch den kleinen weißer Stecker einstecken.

Datei:REJ_Reinigung32.JPG

31. die Monitorplatine muß sorgfälltig und nach Möglichkeit grade aufgesetzt werden, damit die feinen Kontakte an der Unterseite nicht beschädigt werden. Monitorplatine mit 4 Schrauben festschrauben.

Datei:REJ_Reinigung06.JPG

32. jetzt noch die schwarze Plastikfront vorsichtig aufstecken und rundherum alle Schrauben wieder rein und festschrauben. In der Aufnahme des Joysticks befindet sich ein Schaumstoffring, den bitte auf korrekten Sitz prüfen ggf. rauspokeln und ordentlich wieder einsetzen. Drehknöpfe vorsichtig wieder aufstecken.

Datei:REJ_Reinigung34.JPG

33. REJ wieder in das Fahrzeug einbauen, FERTIG.

Benutzer: Steini 07:19, 21. Sep. 2011 (UTC)

Verwandte Themen: Audio

DVD Laufwerk für REJ

Manchmal kommt man mit der Reinigung des DVD-Laufwerks nicht weiter, da der Laser oder Mechanismus eine Fehlfunkton hat. In diesem Fall kann man das Laufwerk tauschen. Hierbei handelt es sich um ein Laufwerk von ALPINE mit der Typbezeichnung DV33M12B. Es passen aber auch die Laufwerke DV35M520 und DV33M520. Zu bekommen sind die Laufwerke bei Jupoco Source [2]

Navigations-Joystick für REJ

Gelegentlich geht der Joystick am REJ kaputt, so dass dieser ohne Funktion ist. Hersteller ist ALPS und der Joystick hat die Teilenummer RKJXT1F42001. Das Ersatzteil ist unter der angegebenen Teilenummer z.B. beim Ried Service Center oder in den USA bei onlinecomponents.com zu bekommen.

Liberty123de 11:33, 1. Jan. 2013 (UTC)

7 thoughts on “REJ”

  1. Zerlegung bei Fehlfunktion
    Bei mir hört der Text nach Aufzählung der Werkzeuge und Hilfsmittel auf, wo kann ich die ganze Beschreibung einsehen? Sina

    1. Solche Fragen sind besser im 300c-forum.de aufgehoben, hier sind ja nur die gesammelten Wissenswerke drin und die Fachleute lesen hier nicht ständig mit. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert